Mittwoch, 3. September 2008

2.September 2008

... und viele Wartezeiten beim Einführungsseminar, die u.a. damit zu tun hatten, daß sich alle bei der obligatorischen Versicherung anmelden mußten. Das dauerte bei sechzig Assistenten schon eine längere Weile. Jedoch nutzte ich die Gelegenheit, um viel Französisch wie Englisch zu sprechen ... mon dieu, was soll nur aus meinem guten Vorhaben werden, hier kein Englisch zu sprechen. Da brauche ich schließlich weniger Verbesserung als im Französischen. Allerdings kommt man hier nicht herum ums Englische. Schon gar nicht an meinen Schulen, die beide, eine öffentlich, eine privat, englischsprachige Schulen sind.
Mein Eindruck von der "Riesenstadt" Montreal begann sich schließlich auch schon zu revidieren. Tatsächlich ist die Stadt, die ja eine Inselstadt ist, viel kleiner, als man anfänglich annimmt. Das liegt daran, daß sich die Einwohnerzahl, die etwa der Berlins gleicht, auf eine viel größere Fläche verteilt. Die Lokalpolitik begünstigt, daß viele Vororte und außerhalb liegende Stadtteile zur Stadt dazugehören.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen