Mittwoch, 8. Juli 2009

Mit Verspätung: Das Reisetagebuch II

In den folgenden zwei Tagen
  • zeigten wir voller Stolz unsere Gassigehplätze her (okay)

(Île Ste.-Hélène mit Pont Jacques Cartier)

(Skyline Montreals bei Spätabend)

(ungewöhnliches Schauspiel europäischer S. mit Hund)

  • präsentierten wir den Mont Royal (naß)

(Montreal vom Mont Royal gesehen)

(M., F., A. und J. auf dem Mont Royal)

  • schlenderten wir durch die Altstadt (voll) und den Hafen (auch voll)

  • gingen auf dem Markt Obst und Gemüse horten (günstig)

  • und aßen japanisches Fondue (lecker!).

P. gelang es sogar, eines der trägen Murmeltiere vom Dienst zu fotografieren, nachdem es sich vor S. Schutz nehmend notgedrungen langsam rückwärts in seinen Bau geparkt hatte.

Außerdem gingen wir abends vollkommen kaputt ins Bett, weil soviel städtische Unternehmung sonst nicht auf dem Programm steht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen